Ferienfreizeiten

Aktuelle Änderungen bei unseren Ferienprorammen durch die Corona-Bestimmungen:

Wir haben die Konzepte für unsere Ferienprogramme vom Jugend- und Ordnungsamt der Stadt Hennef bestätigt bekommen.

 Es gibt aber Änderungen im Ablauf, wichtige Verhaltensregeln etc.

 

  • In den Herbstferien bieten wir keine Mittagsbetreuung an. Frühbetreuung ist ab 8.00 Uhr möglich.

  • Wir bieten kein Frühstück an. Dieses wird von jedem Kind selbst mitgebracht und in gemeinsamen Essenspausen (!) eingenommen.

  • Es können Kinder teilnehmen, die mindestens im 1. Schuljahr sind und bereits mit dem Einhalten von Abstandsregeln, dem Umgang mit dem Mundschutz, Niesetikette, etc. vertraut sind. Kinder, die zwar bereits 6 Jahre alt sind, aber noch nicht in der Schule sind können wir in diesen Ferien nicht mitnehmen.

  • Jedes Kind bringt einen Mundschutz mit und ist mit dem Umgang damit vertraut.

  • Den Kindern ist das Einhalten von Regeln und speziell der Coronaregeln vertraut!!! (Abstände einhalten, in bestimmten Situationen den Mundschutz anlegen, regelmäßiges Händewaschen, sich an Ansagen der BetreuerInnen halten, …)
    Kinder, die sich nicht an Regeln halten müssen abgeholt werden und können nicht weiter an der Freizeit teilnehmen (einen Anspruch auf Rückzahlung der Kursgebühren besteht dann nicht!)

  • Wir stellen Wasser, Seife, Desinfektionsmittel zur Verfügung und halten die Kinder zu regelmäßiger Handhygiene an. Materialien wie Schnitzmesser, Pinsel, Stifte... werden von uns regelmäßig desinfiziert.

  • Programmänderungen behalten wir uns vor.

  • Zu der Bring- und Abholsituation werden gesonderte Informationen kommen.

 Wir sind sehr bemüht, diese Vorgaben einzuhalten.
Es sollte aber klar sein, dass wir mit jungen Kindern arbeiten und eine permanente „Überwachung“ nicht möglich ist. Das bedeutet, dass es zu Ansteckungen kommen könnte. Sollte Ihr Kind oder Sie selber zu einer der Risikogruppen gehören bitten wir dies bei der Entscheidung, ob Sie Ihr Kind anmelden zu bedenken.

 

 

Während der Schulferien veranstalten wir (meist) fünftägige, vormittägliche Ferienfreizeiten für Kinder von ca. 6 bis 12 (teilweise bis 16) Jahren.

Dabei gibt es "Waldwochen" und "Werkstattwochen".

Die "Waldwochen", die im Bödinger Wald stattfinden, verbinden Naturerleben, handwerkliches Arbeiten und Spiel und Spaß (z.B. "Robin Hood-Woche" oder "Indianerwoche" mit  Bogenbau, "Michelwoche" mit Schnitzen, etc).

Bei den "Werkstattwochen" steht das handwerkliche und/oder künstlerische Arbeiten im Fordergrund,  (z.B. "Messer-/Bogenbau", Bildhauerwoche", "Holzbauwerkstatt", etc). Hierbei sollen die Kinder durch Ihre eigene Arbeit und durch Ausdauer zum Ziel gelangen. Das durch eigene Anstrengung erreichte Ziel stärkt das Selbstbewusstsein, macht sensibel für den Wert von Dingen und gibt Grund, stolz auf das Erreichte zu sein. Für das freie Spielen in der Natur (auch hier gehen wir täglich mit den Kindern nach draußen) und die Eigendynamik der jeweiligen Gruppe bleibt aber neben dem inhaltlichen Programm stets genügend Raum. Der Spaß an der Freizeit steht immer im Mittelpunkt.

Die Freizeiten beginnen morgens um 9:30 Uhr, das Ende ist um 14:00 Uhr.

Als Zusatzangebot kann bei den meisten, aber nicht bei allen (!) Freizeiten bei Bedarf der Eltern die Betreuungszeit erweitert werden:

Bei der Morgenbetreuung können die Kinder nach Absprache gegen einen Aufpreis von 5,00 € pro Tag pro Kind schon ab 8:00 Uhr gebracht werden.

Nachmittags ist eine Betreuung bis 15.30 Uhr inkusivem einem warmen Mittagessen möglich (Aufpreis von 12,00 € pro Tag pro Kind).

Vormittags gibt es immer ein zweites Frühstück.

Bitte dem Kind immer eine eigene gefüllte Trinkflasche mitgeben.

Die Kinder sollten dem Wetter bzw. der Werkstatt angepasste Kleidung tragen und bei Bedarf Wechselkleidung dabei haben. Auch bei den Werkstatt-Freizeiten gehen wir täglich mit den Kindern nach draußen.

Bei Kursen, die mit Feuer zu tun haben (Schmieden, Bronzegießen, Feuer etc.) bitte alte Baumwollkleidung und feste Schuhe tragen!

Geleitet werden die Freizeiten von einer erfahrenen Fachkraft und je nach Gruppengröße einer zusätzlichen Hilfskraft.

Informationen über aktuelle Termine finden Sie im Veranstaltungskalender.